David Lang Konzert „Löwe im Salon“

Samstag 4. März 2017 20:00 Uhr Barbetrieb ab 19:30 Uhr

 

Der singende Poet David Lang

 

Der singende Poet David Lang präsentiert sein neues, vielseitiges und überzeugendes Solomusikprogramm „Löwe im Salon“.

 

Mit einem fulminanten Feuerwerk an kraftvoller Musik und geschliffenen Texten macht sich David Lang auf den Weg durch Deutschland und die Schweiz. Ob im Humor oder in der Wehmut, es ist wie es ist und es kommt wie es kommt. Schweizer Dialekt, gesungen mit samtweicher Stimme, französische Chansontradition mit klassisch gefärbtem Klang, deutsche Poesie mit Kraft und Anmut vorgetragen. David Langs Programm ist facettenreich. Der Thurgauer Musiker und Komponist ist ein begnadeter Sänger und lässt seinen feinen Humor charmant in den Abend mit einfliessen. Dabei unterstützt und begleitet er sich selber virtuos am Klavier. Das Leben hat tausend Gesichter - „Löwe im Salon“ zeigt eine wilde Auswahl davon. Wer gerne hinhört und sich gerne mitnehmen lässt auf die Reise zur Magie von Musik und Wort, wird einen erfüllten Konzertabend erleben.

 

Der Musiker David Lang:

 

Die Musik von David Lang lässt sich nicht in eine Schublade stecken. Der klassisch ausgebildete Tenor, der sich selber am Klavier begleitet, lässt die Grenzen zwischen romantischem Kunstlied, deutscher Liedermachertradition und modernem Singer-Songwriter-Stil verfliessen. Der Thurgauer Wahlberliner, der seine Lieder selber komponiert und textet, hat damit ein neues Musikgenre geschaffen. Mit dem wehmütigen, warmen Timbre seiner Stimme und den tiefgründigen und frechen Texten berührt er sein Publikum.

 

Konzertbeginn: 20.00 Uhr

Türöffnung: 19.30 Uhr

Preis: 25.00 CHF

Informationen & Reservationen: www.davidlang.ch

 


   

Matinée -Konzert. Ensemble Chamäleon.

Sonntag 12. März 2017 11:00 Uhr

 

Zwei Welten: Zarenreich und Stalinzeit

 

Wie spiegeln sich die Umwälzungen der russischen Gesellschaft in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der Musik? Das Ensemble Chamäleon stellt zwei Welten nebeneinander: Zarenreich und Stalinzeit. Anton Arenskys spätromantisches Klaviertrio von 1894 und Schostakowitschs Klavierquintett, geschrieben 1940 unter der stalinistischen Diktatur.

 

Programm:
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) Klavierquintett g-Moll op.57 (1940)
Gija Kantscheli (*1935) "Statt eines Tangos" für Klaviertrio (1996 / 2012)
Anton Arensky (1861-1906) Klaviertrio d-Moll op.32 (1894)

 

ENSEMBLE CHAMÄLEON
Tobias Steymans, Violine
Luzius Gartmann, Violoncello
Madeleine Nussbaumer, Klavier

 

Gäste:
Nadya Korshakova, Violine
Natalia Mosca, Viola

 

Eintritt: CHF 40.-  / CHF 5.-

 

Reservation: info@ensemblechamaeleon.ch oder Tel 076 706 82 84

 

Kassenöffnung und Bar ab 10 Uhr


"Tanzend den eigenen Kern entdecken"

Samstag 25. März 2017 9.00 – 16.00 Uhr, ca. 1 Stunde Mittagspause – 26. März 2017

 

Tanz Workshop mit Karwan Omar

 

Sich ausdrücken und spüren, ohne Worte, sich entdecken, dabei die eigenen körperlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten entwickeln, ausdrucksstark, lebendig, schwungvoll und graziös. Die Musik, leise oder laut, langsam oder dynamisch, ruhig oder rhythmisch begleitet dich dabei.

Jeder Mensch kann aus seinem Kern heraus den ganz eigenen körperlichen Ausdruck finden. Um diesen persönlichen Schatz zu entdecken, braucht es eine Atmosphäre von Sicherheit, Offenheit, Freiheit und Ermutigung. Die Workshops schliessen jeweils mit einer kleinen Choreografie ab.

 

Karwan Omar ist Tanzpädagoge, freischaffender Tänzer, Choreograph und Projektleiter. (Mitglied des International Dance Council CID-UNESCO und registrierter und anerkannter Tanzpädagoge des Berufsverbandes Dance Suisse).

 

Informationen und Anmeldung:

http://companykarwanomar.ch/

Mobile: 076 496 97 97
Email: info@companykarwanomar.ch

 

Das Projekt wird unterstützt von:

Amt für Kultur Kanton Zug
Landis & Gyr Stiftung
Ernst Gönner Stiftung
Stadt Zug
Annemarie und Eugen Hotz Stiftung
Pfarrei St. Paul Luzern
Reformierte Kirche Kanton Zug


"Schimmernd" Musik-Tanz Performance WIM Zug

Mittwoch 29. März 2017 20:30 Uhr Barbetrieb ab 19:30 Uhr

 

Gast: Ségiu Voser (Luzern/WIM Zug) - Cello, Stimme

Akemi Nagao (Berlin) - Tanz

Angela Stöcklin (Zürich) - Tanz

Korhan Erel (Berlin) - Computer, Controllers

Beat Unternährer (Baar/WIM Zug) - Posaune

Jasch (Luzern) - Bass, Materialien, Electronics

 

In den Zwischenräumen und Leerstellen, in den Lücken zwischen den Körpern und Instrumenten, zwischen der Musik und dem Tanz, öffnen sich Orte welche sich nur durch die Verdichtung des Momentes auf der Bühne ausloten und erleben lassen. Die offene Begegnung im Zusammen-Spielen birgt Risiken und bietet das Potential im Unbekannten eine Art der Verständigung und des Verstehens jenseits der Worte zu erreichen. Das facettenreiche Geflecht von Bewegungen und Klang zwischen den Künstlern lässt den Zeitraum des Auftrittes als einzigartige Reflektion der unterschiedlichen Persönlichkeiten aufleuchten: 'schimmernd'.

 

Die fünf Künstler trafen sich in dieser Konstellation zum ersten Mal am 3. Dezember 2015 im Burgbachkeller Zug, und gaben ein gemeinsames Konzert auf Improvisationsbasis. Das Zusammenwirken in unterschiedlichen Vernetzungen unter den Künstlern hat eine zum Teil schon sehr lange währende Geschichte. Das Konzert in Zug wurde zu einem inspirierenden Erlebnis, welches den Wunsch nach Kontinuität aufkommen liess. Eine Einladung des FIM Basel gibt den Anlass weitere Spielorte für denselben Zeitraum zu finden, und für die Tournee von „schimmernd“ im März 2017.

 

Die Arbeitsweise des Kollektivs basiert auf der Improvisation. Die einzelnen Mitglieder bringen langjährige Erfahrung darin mit, sowohl im Umfeld des eigenen Mediums, wie auch im Zusammenwirken von Tanz und Musik. Jeder einzelne Künstler ist gleichzeitig Interpret und Komponist oder Choreograph. Scharfe Präsenz paart sich mit spielerischer Leichtigkeit, und fordert die Fähigkeit sich jeden Moment neu einzulassen und seine Aktionen dem Gesamtgeschehen entsprechend neu zu lenken. Überraschende Wendungen ergeben sich, gefärbt durch die Individualitäten innerhlab der heterogenen Gruppe. Getragen von unterschiedlichen Hintergründen, Nationalitäten und künstlerischen Umgebungen kommen vielfältige Einflüsse und Sprachen zusammen.

 

Eintritte: CHF 20.- / CHF 15.-

 

https://vimeo.com/166687262 

Video. 30. Dezember 2015: schimmernd live im Burgbachkeller Zug,
WIM-OFF, Werkstatt Improvisierte Musik, Zug


Kultur-Lobby

Freitag 31. März 2017 Ab 18:00 Uhr

 

Hobbyköche kochen für Freunde und Geniesser zum Selbstkostenpreis: Munteres Barhocken ab 18 Uhr, gemeinsames Znacht ab 19 Uhr.

CHF 25.- Ohne Getränke

Anmeldung bis 29.03.2017 unter lobby@gewuerzmuehle.ch


 

Eine auf Spanisch gesprochene Konferenz

Donnerstag 6. April 2017 19:00 Uhr Getränke & Snacks ab 18:00 Uhr

 

Tema: "Los personajes femeninos de la dramaturgia universal: ¿construcciones inscritas desde la masculinidad?"

 

Conferencia presentada por la Doctora María Bonilla Picado (escritora, actriz, directora, guionista y profesora) de Costa Rica.

 

Link: https://es.wikipedia.org/wiki/Mar%C3%ADa_Bonilla_Picado

 

Duración: Aproximadamente 45 Minutos.

Entrada gratis

 

Habrá venta de bocadillos y bebidas a partir de las 18:00 hrs.

 

Se pueden comprar algunos de los libros escritos por la Doctora Bonilla al terminar la conferencia.

 

La Dra. María Bonilla presentará esta conferencia también en la Universidad de Basel el viernes 7 de abril de 2017. 


"Nacht Saiten" Tanztheater

Freitag 28. April 2017 20:00 Uhr Barbetrieb ab 19:00 Uhr

 

Ein tänzerisches Unterfangen auf Spurensuche der Nachtwelt.

 

Wenn morgens nur noch Blitzlichter in uns aufblinken und uns über den Reichtum der und Nacht wachrütteln, dann wird es Zeit die Geschichten hinter der Nacht zu erforschen und ihre unergründlichen Ufer ans Licht zu bringen.

Schäfchen zählen, Atemrituale Lesen helfen nicht, die Nacht verwandelt sich in eigenartige Gemütszustände. Die Gedanken drehen sich in Kreisen, der Körper wälzt sich bis über den Bettrand, Unverarbeitetes führt zu ungemütlichen Situationen.

 

Eintritte: CHF 30.-

Dauer der Veranstaltung: 60 Minuten.


Klassiche Indische Musik - Sitar / Tabla. Matinee Konzert.

Sonntag 30. April 2017 11:00 Uhr (Kollekte)

 

http://www.thomas-niggli.ch/music.html


 

„Singing brings us all together“

Sonntag 21. Mai 2017 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr (Getränke & Snacks nach Konzertende)

 

Konzert CantaCONCERTO und CantaVOCALE Musikschule Zug

 

Leitung: Johannes Meister.

Musikalische Assistenz: Andrina Bischof

 

„Singing brings us all together“ – unter diesem Motto singen die Kinder und Jugendlichen der beiden Chöre der Musikschule Zug ein internationales Programm von Kanons, Liedern und Kompositionen von Klassik bis Pop.

 

Freier Eintritt / Kollekte


Kultur-Lobby

Freitag 26. Mai 2017 Ab 18:00 Uhr

 

Hobbyköche kochen für Freunde und Geniesser zum Selbstkostenpreis: Munteres Barhocken ab 18 Uhr, gemeinsames Znacht ab 19 Uhr.

CHF 25.- Ohne Getränke

Anmeldung bis 24.05.2017 unter lobby@gewuerzmuehle.ch


Kultur-Lobby

Freitag 30. Juni 2017 Ab 18:00 Uhr

 

Hobbyköche kochen für Freunde und Geniesser zum Selbstkostenpreis: Munteres Barhocken ab 18 Uhr, gemeinsames Znacht ab 19 Uhr.

CHF 25.- Ohne Getränke

Anmeldung bis 28.06.2017 unter lobby@gewuerzmuehle.ch


 

Der Zuger Operettensommer 2017

Samstag 19. August 2017 – Mittwoch 3. September 2017

 

Auch in diesem Jahr findet er wieder statt – der Operettensommer Zug. In altbekannter Tradition und in vertrautem Ambiente spielt die „Quickchange-Company“ wieder Musicals und Operetten im Taschenformat.

 

Nach der glanzvollen Premire von Johann Strauss´ „Wiener Blut“ im letzten Jahr, steht das Werk natürlich wieder mit drei Vorstellungen auf dem Spielplan.

Ausserdem darf natürlich der allseits beliebte Musical-Klassiker „My Fair Lady“ nicht fehlen und wird zwei Mal gespielt. Nach zwei Jahren Pause kehrt Paul Burkhards „Der schwarze Hecht“ zurück auf die Bühne des Operettensommers und auch „Die Drei von der Tankstelle“ finden nach einem Jahr Pause wieder ihren Platz auf dem diesjährigen Spielplan.

 

Statt einer Neuproduktion schöpft die Quickchange-Company in diesem Jahr aus ihrem reichhaltigen Repertoire von mittlerweile acht verschiedenen Produktionen. Erstmals wird es am letzten Sonntag eine Abschluss-Matinee geben. Dort finden sich alle Sänger und Sängerinnen nochmals zusammen und werden mit einer grossen Gala aus den beliebtesten Nummern der gespielten Produktionen die Saison ausklingen lassen.

 

Alle Produktionen werden bei gutem Wetter im Freien gespielt, bei schlechtem Wetter findet die Vorstellung in der Halle statt. Gespielt wird also in jedem Fall!

Vor und nach der Vorstellung lädt der Barbetrieb der Gewürzmühle mit einer Auswahl von Getränken und kleinen Snacks zum verweilen im Grünen ein.

 

Vorstellungsdaten

Sa, 19.08.            20.00                     Wiener Blut                                                    

So, 20.08.            18.00                     Wiener Blut                                                    

Do, 24.08.           20.00                     My Fair Lady                                                    

Fr, 25.08.             20.00                     Der schwarze Hecht                                     

Sa, 26.08.            20.00                     Der schwarze Hecht                                     

So, 27.08.            18.00                     My Fair Lady                                                    

Mi, 30.08.            20.00                     Wiener Blut                                                    

Do, 31.08.           20.00                     Die Drei von der Tankstelle                      

Fr, 01.09.             20.00                     Die Drei von der Tankstelle

Sa, 02.09.            20.00                     Der schwarze Hecht                                     

So, 03.09.            11.00                     Matinee-Gala

 

Ticketpreise

Erwachsene                       CHF 35,-

Schüler/Studenten        CHF 20,-


"Tanzend den eigenen Kern entdecken"

Samstag 9. September 2017 9.00 – 16.00 Uhr, ca. 1 Stunde Mittagspause – 10. September 2017

 

Tanz Workshop mit Karwan Omar

 

Sich ausdrücken und spüren, ohne Worte, sich entdecken, dabei die eigenen körperlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten entwickeln, ausdrucksstark, lebendig, schwungvoll und graziös. Die Musik, leise oder laut, langsam oder dynamisch, ruhig oder rhythmisch begleitet dich dabei.

Jeder Mensch kann aus seinem Kern heraus den ganz eigenen körperlichen Ausdruck finden. Um diesen persönlichen Schatz zu entdecken, braucht es eine Atmosphäre von Sicherheit, Offenheit, Freiheit und Ermutigung. Die Workshops schliessen jeweils mit einer kleinen Choreografie ab.

 

Karwan Omar ist Tanzpädagoge, freischaffender Tänzer, Choreograph und Projektleiter. (Mitglied des International Dance Council CID-UNESCO und registrierter und anerkannter Tanzpädagoge des Berufsverbandes Dance Suisse).

 

Informationen und Anmeldung:

Link:

http://companykarwanomar.ch/

Mobile: 076 496 97 97
Email: info@companykarwanomar.ch

 

Das Projekt wird unterstützt von:

Amt für Kultur Kanton Zug
Landis & Gyr Stiftung
Ernst Gönner Stiftung
Stadt Zug
Annemarie und Eugen Hotz Stiftung
Pfarrei St. Paul Luzern
Reformierte Kirche Kanton Zug


Kultur-Lobby

Freitag 29. September 2017 18:00 Uhr

 


Kultur-Lobby

Freitag 27. Oktober 2017 Ab 18:00 Uhr

 


Kultur-Lobby

Freitag 24. November 2017 Ab 18:00 Uhr

 


"Tanzend den eigenen Kern entdecken"

Samstag 25. November 2017 9.00 – 16.00 Uhr, ca. 1 Stunde Mittagspause – 26. November 2017

 

Tanz Workshop mit Karwan Omar

 

Sich ausdrücken und spüren, ohne Worte, sich entdecken, dabei die eigenen körperlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten entwickeln, ausdrucksstark, lebendig, schwungvoll und graziös. Die Musik, leise oder laut, langsam oder dynamisch, ruhig oder rhythmisch begleitet dich dabei.

Jeder Mensch kann aus seinem Kern heraus den ganz eigenen körperlichen Ausdruck finden. Um diesen persönlichen Schatz zu entdecken, braucht es eine Atmosphäre von Sicherheit, Offenheit, Freiheit und Ermutigung. Die Workshops schliessen jeweils mit einer kleinen Choreografie ab.

 

Karwan Omar ist Tanzpädagoge, freischaffender Tänzer, Choreograph und Projektleiter. (Mitglied des International Dance Council CID-UNESCO und registrierter und anerkannter Tanzpädagoge des Berufsverbandes Dance Suisse).

 

Kosten:

200 Fr. Erwachsen
120 Fr. SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Kulturlego
120 Fr. SchülerInnen der Tanzkurse von Karwan Omar

 

Informationen und Anmeldung:

http://companykarwanomar.ch/

Mobile: 076 496 97 97
Email: info@companykarwanomar.ch

 

Workshops in der Gewürzmühle:

25. - 26. März 2017

09. - 10. September 2017

25. - 26. November 2017

 

Das Projekt wird unterstützt von:

Amt für Kultur Kanton Zug
Landis & Gyr Stiftung
Ernst Gönner Stiftung
Stadt Zug
Annemarie und Eugen Hotz Stiftung
Pfarrei St. Paul Luzern
Reformierte Kirche Kanton Zug


 

Gewürzmühle Programm
Gewürzmühle Programm
Gewürzmühle Programm
Gewürzmühle Programm
Gewürzmühle Programm